5. Tag - Mittwoch, 08.08.2012
Klettersteig und Badesee

 

Verschlafen aber voller Vorfreude auf den Tag versammelten wir uns bereits um 07.15 Uhr zum Frühstück. Um 08.00 Uhr fuhren wir alle zusammen mit dem Bus Richtung Ramsau: Ein anspruchsvoller Klettersteig wartete darauf von uns bezwungen zu werden. Im Bus wurden alle Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt, denen jeweils drei Betreuer zugeteilt wurden. Da unsere Guides Hannes und Gerd aus Sicherheitsgründen nicht mehr als 15 Kletterer mitnehmen wollten, fuhren die Übriggebliebenen zu einem Badesee. Insgesamt wurde also in drei Durchgängen geklettert, die jeweils zwei bis zweieinhalb Stunden dauerten.

Bei dem ausgewählten Klettersteig handelte es sich um einen Jugendklettersteig, der von allen Kletterern mit Bravur gemeistert wurde. Auch solche, die anfänglich noch ängstlich waren und nicht sicher, ob sie überhaupt mit zum Klettern kommen, waren letztlich begeistert und haben ihre Entscheidung nicht bereut. Schade war allerdings, dass sich zwölf Kinder aus verschiedensten Gründen gegen das Klettern entschieden haben. Diese hatten dann aber am Badesee viel Spaß.

Das Highlight des Klettersteigs war der "Flying Fox". Dabei flogen die Teilnehmer, an einem Seilzug befestigt, über eine Schlucht. Jeder Kletterer durfte einmal "das Gefühl des Fliegens" erleben, die schnellen Gruppen sogar zweimal. Letztlich lässt sich sagen, dass der Aufstieg gut gelungen ist und keine nennenswerten Probleme auftraten. Beim Abstieg dagegen wurde auch mal die Hose als Bremsmittel eingesetzt, aber alle Teilnehmer sind gesund und munter wieder unten angekommen.

Am Badesee tobten sich dann zur gleichen Zeit die restlichen ca. 30 Kinder aus. Anfänglich war das Wetter noch sehr schlecht, so dass wir die Befürchtung hatten, dass man den Badesee aufgrund des dicht behangenen Himmels nicht nutzen kann. Der Vormittag wurde daher zum Spielen genutzt: Fußball, Beachvolleyball, Football und Frisbee wurden begeistert gespielt. Für jeden war etwas dabei. Gegen Mittag / Nachmittag klarte der Himmel dann allmählich auf, so dass die Teilnehmer den großen Badesee nutzen konnten. Der Sprungturm und die vorhandenen Surfbretter waren hier die Highlights. Gegen viertel vor fünf wurde dann der Heimweg angetreten.

Das gemeinsame Grillen und eine Spiele-Olympiade läuteten den Abend ein. Hierbei mussten Disziplinen wie Huckepack-Rennen, Sechsfüßler-Lauf, Gewichtheben, Elefanten-Lauf und ein Olympia-Quiz gemeistert werden. Nach der Siegerehrung gingen alle wohlverdient müde zu Bett.