7. Tag - Freitag, 10.08.2012
Abenteuerschwimmbad und Rückfahrt

 

Am heutigen Freitag, dem letzten Tag unserer Freizeit, fuhren wir nach dem Frühstück mit Inlineskates und Fahrrädern zum Erlebnisschwimmbad "Therme Amadé". Dabei wurde in zwei Gruppen ein Stück des Rundweges um Altenmarkt genutzt, um Rollen und Räder so richtig auf Touren zu bringen und noch einmal die frische Bergluft zu genießen. Die hochwertigen, nahezu unbenutzten Skates begeisterten Teilnehmer und Betreuer gleichermaßen.

In der Therme angekommen, wurden sofort sämtliche verschiedene Becken und Rutschen ausprobiert. Höhepunkt war natürlich wieder einmal die rote Loopingrutsche mit Falltür. Zur Mittagszeit wurden auf der Liegewiese die mitgebrachten Lunchpakete ausgepackt. Einigen reichte dies jedoch nicht und so bestellte sich einer nach dem anderen einen großen Teller Pommes mit Burger. Das wiederum war dann zu viel, so dass redlich geteilt wurde.

Nach Rückkehr ins Hotel mussten wir der bitteren Wahrheit ins Gesicht blicken:  Unsere Fahrt neigte sich dem Ende zu. Koffer wurden gepackt, Zimmer geräumt und besenrein hinterlassen. Fußballplatz, Basketballkorb und Trampolin wurden ein letztes Mal genutzt und letzte Einkäufe für die Rückreise wurden getätigt.

90 Minuten vor Abfahrt trafen wir uns zu Abschlussdisco und Karaoke im Partyraum. Diesen Rahmen nutzte das Betreuerteam für ein Abschiedslied mit dem Titel "Ich will zurück nach Altenmarkt". Wehmütige Stimmung machte sich breit. Nach dem Karaoke-Lied "Geile Zeit" flossen zum Erstaunen aller Betreuer Abschiedstränen in Strömen. Plötzlich benötigte jeder Zweite ein Taschentuch. So etwas hatten wir in all den Jahren noch nicht erlebt ...

Aber keine Sorge: Es wird eine Fortsetzung geben. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Ferienfreizeit im Jahr 2013!

Zum Schluss danken wir ganz herzlich unseren Sponsoren "Hebekeuser" und "Eurocor GmbH", die unsere Betreuer-T-Shirts beisteuerten, sowie den Pfarrgemeinden Sankt Margareta, Sankt Georg und Sankt Anna für die tolle Unterstützung in der Vorbereitung, Christof Schmoll für das tägliche Hochladen der Fotos und Berichte und natürlich dem gesamten Betreuerteam für sein großes Engagement.