Freitag- 07.08.2020 -Spieleolympiade

 

Am letzten Tag unseres Ferienangebotes blieben wir am Pfarrheim und der Kirche in Hermerath. Dort starteten wir wie gewohnt um 8 Uhr mit einem ausgewogenen Frühstück. Danach haben wir mit den bis zum Mittagessen andauernden Kreativworkshops begonnen. In diesen hatten die Teilnehmer die Auswahl zwischen verschiedenen Angeboten. Sie konnten unter anderem einen Drachen aus Holz, Seil und Transparentpapier bauen. Diese Option wurde allerdings von niemandem gewählt und somit war der Beispieldrache von Karl einsam und allein. Die meisten Teilnehmer wollten sich ihre Hände eingipsen und teilweise wurde auch ein wenig mit Pappmaschee gekleistert. Beim Gipsen wurden auch einige großartigen Posen und Fingerzeichen dargestellt und danach bemalt. Zum Mittagessen gab es Fleisch, Würstchen und Vegetarisches vom Grill, zubereitet von unserem Grillmeister Mika.  Dazu gab es zwei Nudelsalate sowie Thymiankartoffeln und Baguette. Dieses bezaubernde Essen wurde von unserer guten Fee Bärbel liebevoll zubereitet und zur Begeisterung aller hungrigen Mäuler vorbeigebracht. Während des Mittagessens wurde von uns Betreuern ein Escape Room und die Spieleolympiade vorbereitet. Diese wurden von den Teilnehmern am Nachmittag dann in Angriff genommen. Die Gruppen mussten sich in Dreier- oder Zweierteams unterteilen und die meisten der Spiele in diesen Kleingruppen bewältigt, ein paar jedoch auch in der ganzen Bezugsgruppe. Zu den Spielen zählten Aktionen wie Apfeltauchen in einem Wasserbad, Eierlauf, Papierflugzeugwerfen, Paare finden, Bogenschießen und einen Parcours mit einem Waveboard absolvieren. Ein paar Spiele haben wir für die ganze Bezugsgruppe vorgesehen, bei denen die Kinder dann gemeinsam Punkte sammeln konnten. Spiele dafür waren zum Beispiel einen Schwamm mit Wasser transportieren, einen Kreidestrich so hoch wie möglich an einem Baum anbringen oder eine Staffel bewältigen, wobei sich die Kinder verkleiden mussten und einen Reifen als Staffelstab rollen mussten. Angelehnt an ein KIKA Programm erstellten wir ein Labyrinth, wo sich das jeweilige Team gemeinsam einen Weg merken und reproduzieren musste. Andere Spiele für die einzelnen Kleingruppen waren Paare mit verbundenen Augen erfühlen und, eine besonders kreative Aufgabe, Schleich Tiere mit einem Fernglas aus der Ferne erkennen. Die Spiele wurden von allen Teilnehmern mit Bravour gemeistert. Den anderen Teil des Nachmittags stellte unser in der Kirche aufgebaute Escape Room dar. Nachdem die in der ganzen Kirche versteckten Hinweise gefunden waren, ging es ans knifflige Rätselraten, um Schritt für Schritt der Lösung des Escape Rooms näher zu kommen. Im Rahmen der Pfingstgeschichte mussten verschiedene Hinweise entziffert und zusammenführt werden. Beide Gruppen schafften diesen auch mit ein paar kleinen Tipps vollständig zu lösen. Zum Abschluss des Tages gab es noch ein Ständchen für unser Geburtstagskind Lara und Eis für alle sowie Belohnungen für die Gewinner der Wanderrallye sowie der Olympiade. Somit endete dieser heiße Tag nach den Wasserschlachten zwischendurch mit einer nochmaligen Abkühlung für alle und somit fanden wir für das Ferienangebot einen entspannten Abschluss zusammen.